Übersicht – Therapie mit den wichtigsten Antikonvulsiva

Die folgende Tabelle fasst zur besseren Übersicht therapiebezogene Charakteristika der wichtigsten Antikonvulsiva zusammen.

 

Substanz / Wertigkeit Handels- name (Auswahl) Tages- dosis Erw. in mg Tagesdosis Kinder in mg/kg Mittlere Plasma-konzen-trationen
in µg/ml
Verteilung auf Tages- dosen Aufdosierung (Erw.), Start / Erhöhung Hwz in h Auswirkung auf Serumkonzen. anderer Antikonvulsiva
Carbamazepin Sirtal, Tegretal, Timonil 400 - 2000 20 - 25 3-12 2 retard,
3-4 unretardiert
alle 2 - 3 Tage um 200 mg erhöhen 20 - 40 Phenytoin Valproinsäure Lamotrigin
Ethosuximid
**
Petnidan, Pykno-lepsinum 750 - 2000 15 - 30 40 - 100 3 alle 2 - 3 Tage um 250 mg erhöhen 30 - 40 keine klinisch relevanten
Gabapentin
***
Neurontin 900 - 2400 30 - 50 nicht relevant 3 initial 900 mg, alle 1 - 3 Tage um 300 mg erhöhen 6 keine
Lamotrigin
***
Lamictal, Lamotriax Mono:
100 - 300;
Add-on E.I: 200 - 700;
mit VPA:
100 - 300
Mono:
0,5 - 5;
Add-on E.I:
5 - 10;
mit VPA:
1-5
2-15
keine enge Korrelation zur Wirksamkeit
3-4 Mono:
Start 25 mg, alle 2 Wochen um 25 - 50 mg;
mit E.I.: Start 50 mg, alle 2 Wochen um 50 mg;
mit VPA: Wochen 1 u. 2: 12,5 mg, Wochen 3 u. 4: 25 mg, dann alle 2 Wochen um 25 mg erhöhen
Mono: 25;
mit E.I:
10 - 15;
mit VPA:
60
Carbamazepin Valproinsäure
Levetiracetam
***
Keppra 2000-3000 2 x 10 bis 2 x 30 nicht relevant 2 1 .Woche 2x 500mg
3. Woche 2X 1000 mg
5. Woche 2x 1500 mg
6-8 keine
Oxcarbazepin
***
Trileptal 600 - 2400 8-40 10-20
Hydroxy-metabolit
3-4 Alle 3-4 Tage um 300 mg 2-5 ähnlich CBZ, E.I. geringer
Phenobarbital
**
Luminal, Maliasin, Phenaemal 50 - 300 1-4 10-40 1-2 Start 50 mg, alle 3 - 5 Tage um 25 - 50 mg 50 - 120 Valproat, Carbamazepin, Lamotrigin
Phenytoin
**
Epanutin, Phenhydan, Zentropil 200 - 350 5-7 5-25 1-2 Start 300 mg, oberhalb 15 µg/ml Serumspiegel um 25 - 50 mg alle 3 Tage erhöhen 10-40 Carbamazepin, Valproat, Lamotrigin, Phenobarbital
Pregabalin
***
Lyrica 150 - 600 nur für Erwachsene nicht relevant 2 - 3 150 mg, nach 1 Woche Steigerung auf 300 mg, nach einer weiteren Woche auf bis zu 600 mg 6,3 keine, jedoch Verstärkung der Wirkung von Benzo- diazepinen
Primidon
**
Liskantin, Mylepsinum 500 - 1500 20 5-15
Primidon.
10-40.Pb
3-4 alle 3 - 5 Tage um 125 - 250 mg, im obersten Dosisbereich um 125 mg erhöhen 10-12 wie Phenobarbital
Tiagabin
***
Gabitril 15 - 70 ab 12 Jahre 0.5-1 nicht relevant 2-3 wöchentlich um 5 mg erhöhen 7-9 keine bisher bekannten
Topiramat
***
Topamax Mono:
50 - 200;
Add-on E.I:
50 - 600
25 - 200 mg/Tag nicht relevant 2 Start 25 - 50 mg, wöchentlich um 25-50 mg 20 - 30 keine klinisch relevanten
Valproinsäure
**
Convulex, Ergenyl, Leptilan, Orfiril 900 - 2400 20 - 30 30 - 120 1 - 2 retard,
3 - 4 unretardiert
rasch i. v. auftitrierbar, sonst alle 3 - 5 Tage um 300 mg erhöhen 10-15 Phenobarbital, Lamotrigin, Carbamazepin
Vigabatrin
***
Sabril 1000 - 3000 60 - 100 nicht relevant 2 initial: 1g, dann wöchentlich um 1000 mg erhöhen 4-8 um ca. 25 % Phenytoin
Zonisamid
***
Zonegran 300-500 keine Zul. nicht relevant 2 1. Wo 2 x 25 mg, 2. Wo 2x 50 mg, danach wöchentlich um 100 mg erhöhen bis 60 klinisch nicht relevant

 

*** Einschätzung basiert auf randomisierter, prospektiver Therapiestudie mit ausreichender Fallzahl.

** Einschätzung basiert auf nicht randomisierten Fallstudien und großen retrospektiven Studien.

* Einschätzung basiert auf nicht randomisierten Kohortenstudien mit historischen Kontrollen und anekdotischen Fallberichten.